Die Energiewerke Isernhagen passen zum 1. März 2020 die Strompreise an – Erdgaspreise bleiben stabil

13.01.2020

Die Energiewerke Isernhagen GmbH passt die Strompreise zum 1. März 2020 an.

Alle maßgeblich preisbildenden Bestandteile, die auf die Allgemeinen Preise wirken, insbesondere die Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien (EEG-Umlage), die Netznutzungsentgelte sowie die Beschaffungskosten, sind zum Jahresbeginn gestiegen.

„Die Summe dieser Veränderungen führt insgesamt zu einer Kostenerhöhung für die Energiewerke, die wir auch durch interne Maßnahmen nicht mehr vollständig auffangen können“, erläutert EWI-Geschäftsführer Frank Schubath. Aus diesem Grund werden die allgemeinen Strompreise der EWI zum 1. März 2020 erhöht. „Für einen Kunden mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 3.500 kWh ergeben sich Mehrkosten von ca. 7 EUR pro Monat“, so Schubath weiter.

Nicht auf alle Teile des Strompreises habe EWI einen direkten Einfluss.

So bestimmen Steuern, Abgaben und Umlagen mittlerweile 49 % und die Netzentgelte 25 Prozent des Strompreises. Nur 26 % des Strompreises bilden den Energie- und Vertriebsanteil der noch von den Energieversorgern beeinflussbar ist.

Es gibt aber auch gute Nachrichten: Die Erdgaspreise bleiben hingegen im Umfeld stabiler Beschaffungspreise und gesetzlicher Rahmenbedingungen unverändert.

Alle Kunden der EWI werden in den nächsten Tagen über die Veränderung per Brief persönlich informiert.

Bei Fragen zu Angebotsalternativen, Produkten und Dienstleistungen steht die EWI persönlich im Kundenzentrum immer Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 15.00 bis 18 .00 Uhr. oder telefonisch unter 0511-6165475 zur Verfügung. Auf www.ewi-isernhagen.de finden Interessierte alle Informationen auch online.